#1 Warteschlange von Aywah 27.09.2009 18:11

Hier ein Post vom dem Spieler Familion aus dem Gamona Forum zu dem Thema der Warteschlange:

Zitat
Ich habe ja grundsätzlich Verständnis für anlaufende MMOs und damit einhergehdene Schwierigkeiten. Es sind hochkomplexe Produkte mit einer ebenso komplexen Infrastruktur, die im wesentlichen von einem höchst unvorhersehbarem Faktor abhängt: uns Spielern. Gewisse Startschwierigkeiten sind demnach praktisch unvermeidlich, und ein gewisses Maß sollte einfach jeder erwarten, sich darauf einstellen und möglichst Gelassenheit an den Tag legen.
Nichtsdestotrotz erscheint es auch mir so, dass bei Aion bisher einiges schief gelaufen ist, von unzureichender Planung zeugt. Offensichtlich hat man sich schon nicht auf die Vorbestellerzahlen eingestellt, sonst hätte es zumindest während der Preorder Phase keine Warteschlangen geben dürfen. Vielleicht geht man davon aus, dass wirklich eine signifikante Anzahl Spielern nach ein bis zwei Monaten das Spiel wieder verlässt und deshalb nicht zu viele Server aufgestellt wurden, um spätere Unterbevölkerung zu vermeiden. Dies zeigt zwar ein gewisses Maß an Misstrauen gegenüber dem eigenen Produkt, mag aus Erfahrung und Kalkül heraus jedoch sogar vernünftig sein. Doch wie es aussieht, wird diese Maßnahme hauptsächlich den Effekt haben, dass eine nicht zu vernachlässigende Zahl zusätzlicher Spieler Aion den Rücken kehren wird, weil sie von den Warteschlangen frustriert sind. Dies wird sich wohl auch langfristig auswirken, da (meinem Empfinden nach) ein verpatzter Start oftmals bis weit in die Zukunft hinein einem Spiel anhängt, ein Imageschaden entsteht.

Ich frage mich, wie NCSoft hätte reagieren sollen. Die zusätzliche Bereitstellung neuer Server ist sicher nicht falsch, löst jedoch das Problem auf den bestehenden, schon überfüllten Servern nicht. Das Angebot eines kostenlosen Charaktertransfers erscheint da zunächst als eine einfache Lösung, birgt jedoch vermutlich auch einige Unwägbarkeiten. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele Spieler schlicht nicht von ihrem "alten" Server wegwollen, etwa wegen Freunden, die mitwechseln müssten, oder sogar ganzen Legionen, die einen Wechsel gemeinsam beschließen müssten, oder einfach einer Mentalität des "Warum ich? Es werden schon genug andere gehen.". Auf der anderen Seite könnte genau das Gegenteil eintreten und zu viele Spieler wechseln wollen, so dass am Ende womöglich die neuen Server eine zu hohe Population erreichen. Zu guter Letzte bleibt die Frage des Fraktionsgleichgewichts, über das bisher (imho zu Recht) streng gewacht wird. Durch Servertransfers könnte dieses Gleichgewicht ins Wanken geraten. Darüber hinaus ist die Frage, inwieweit NCSoft überhaupt technisch auf einen Servertransfer vorbereitet ist. Ich stelle mir das schwieriger vor, als lediglich irgendwelche Daten umzukopieren.

Natürlich habe ich, wie wohl jeder hier, keine Ahnung, was es wirklich bedeutet, ein MMO zu launchen. Deswegen fällt es mir auch schwer, diesem Beitrag eine konstruktive Note zu geben. Die einzige Alternative, die mir in den Sinn kommt, wäre, zu Anfang deutlich mehr Server zur Verfügung zu stellen, um dann später gegebenenfalls Server zusammenzulegen. Vermutlich würde auch dies später zu Protesten führen, auch wenn ich persönlich keine besonders negativen Auswirkungen vorstellen kann. Jedenfalls hätte dies das Problem der überfüllten Server zum Start vermieden. Dem entegegen stehen selbstverständlich höhere Kosten, die ich jedoch nicht einschätzen kann und schon gar nicht in Verhältnis zu entgangenen Abogebühren durch gefrustete Spieler setzen kann.

Zitat:wollte mich gerade einloggen 2h wartezeit ich finde die sollten jeden spieler die tage gut schreiben wo es warteschlangen gibt
Dies wäre zumindest eine gewisse Kompensation und würde guten Willen beweisen, deswegen halte ich diesen Vorschlag für unterstützenswert.

#2 RE: Warteschlange von Aurohlan 27.09.2009 19:53

avatar

Da ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.
Jeder der sich über die Warteschlangen beschwert hat auch ein recht darauf.
Allerdings weiss keiner was wirklich dahinter steckt, wie schon oben gesagt "kosten" "Leute die wieder abspringen".

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz