#1 James Cameron's: Avatar - Aufbruch nach Pandora von Gromthall 21.08.2009 14:36

avatar

Wird ein neuer SciFi/Fantasy-Mix vom "Titanic-Star"

Mal in kürze was ich finden konnte:

Zitat
Das Ding wird (optisch gesehen) der totale Kracher. James Cameron erzählt auf jeder Konferenz davon, dass 9 von 10 Szenen in dem Film photoreale CGI enthalten. Die halbe CG-Industrie arbeitet an dem Film mit (Weta Digital, Industrial Light & Magic, Digital Domain,...). Der Film befindet sich seit 10 Jahren in Entwicklung und ist seit gut 2 Jahren in der Post-Produktion. Für den Film wurden neue Kameras und allerlei andere technische Spielereien.

Der Rest vom "Gesamtpaket" hört sich auch ganz passabel an: James Horner macht die Musik, mit der Sprache der Na'vi will man Klingonisch vom Thron holen, das Spiel zum Film scheint auch ganz gut zu werden, etc.

Ob die Story gut wird muss sich erst noch zeigen. Bestätigt wurde jedenfalls, dass der Film über 2,5 Stunden lang sein wird.


Post von "Argus23" aus dem 3dCenter-Forum

Hier noch der Eintrag im Wiki: Wikipedia

Die Offizielle Seite: http://www.avatar-derfilm.de/

Und hier die Handlung:
Ex-Marine Jake Sully wurde bei einem Kampfeinsatz auf der Erde verwundet und ist seit dem von der Hüfte abwärts gelähmt. Er entscheidet sich, am neuartigen Avatar-Programm teilzunehmen, bei dem es Menschen möglich ist, ihren Geist in einen gesunden Körper zu transferieren. Dafür reist er auf den Planeten Pandora, auf dem die außerirdischen Na’vi leben. Die Na’vi sind eine blauhäutige humanoide Rasse, die friedlich im Einklang mit der Natur auf ihrem Planeten leben, aber im Kampf auch gefährliche Gegner sein können. Doch der Frieden der Na’vi ist durch das Eindringen der Menschen gestört worden. Die Menschen haben Mensch-Na'vi-Hybriden gezüchtet, die Avatare genannt werden. Die Avatare sind körperliche Hüllen, die sich auf dem Planeten bewegen können, gesteuert von einem menschlichen Geist. Auf dem Planeten angekommen, verschmilzt Jake mit seinem Avatar-Körper und verliebt sich in die Na'vi-Frau Neytiri. Er erfährt, dass die Na’vi einen militärischen Schlag gegen die Menschen planen und er muss sich entscheiden, ob er sich auf die Seite der Na'vi schlägt oder seine Heimat verteidigt.

Und der TEASER:

#2 RE: James Cameron's: Avatar - Aufbruch nach Pandora von Linarh 21.08.2009 14:48

jou... *notiz für Kino mach*

#3 RE: James Cameron's: Avatar - Aufbruch nach Pandora von Asasel 21.08.2009 14:50

Den muss ich mir auch anschauen, wird das auch wieder ne Trilogie?

#4 RE: James Cameron's: Avatar - Aufbruch nach Pandora von Araquin 21.08.2009 15:34

avatar

Dick und Rot im Kalender anstreiche

#5 RE: James Cameron's: Avatar - Aufbruch nach Pandora von Gromthall 21.08.2009 15:41

avatar

Zitat von Asasel
Den muss ich mir auch anschauen, wird das auch wieder ne Trilogie?



Der untertitel Aufbruch nach Pandora ließe dies vermuten.
Sollte der Film aber wirklich seid 10 Jahren entwickelt werden,
müssten die weiteren Teile bereits mitentwickelt worden sein (siehe HDR),
und sicher gäbe es dann Hinweise darauf.

Lassen wir uns doch einfach überraschen

#6 RE: James Cameron's: Avatar - Aufbruch nach Pandora von Linarh 21.08.2009 17:45

gabs von der titanic ne trilogie?!?

udn was die 10 jahre betrifft.. wenn es dabei um die entwicklung der filmgrundlagen geht kann es sein, falls weitere teile kommen sollten, daß die vorarbeit dazu nicht so lange brauchen wird...

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz